Blog

3. Platz im Beachvolleyball-Landesfinale von Nordrhein-Westfalen

3. Platz im Beachvolleyball-Landesfinale von Nordrhein-Westfalen

Zwölf Gymnasien haben am 6.7.2017 bei sehr heißen Temperaturen in Marl um den Titel des Landesmeisters gekämpft. Das hochkarätig besetzte Feld bestand u.a. aus NRW-Sportschulen und Volleyball-Gymnasien, die mit Bundesligavereinen bezüglich Talentsichtung und -förderung kooperieren.

Hatte unsere Schule da überhaupt eine Chance? Schließlich hat das GBG zum ersten Mal an den Beachvolleyball-Landesmeisterschaften teilgenommen. Gleichwohl haben sich unsere Schülerinnen und Schüler in den Turnierrunden auf Stadt- und (Regierungs-)Bezirksebene souverän qualifiziert und sie sollten sich zum Landesfinale noch einmal steigern. Die GBG-Beachvolleyballer waren gut auf ihre hochklassigen Gegner und das hochsommerliche Wetter vorbereitet. Sie wurden sogar von einigen Großeltern unterstützt, die extra mit einem Kuchen vorbei gekommen waren.

Souveräne Siege in der Vorrunde

Bereits im 1. Spiel der Vorrunde wurde das Besselgymnasium aus Minden – der spätere Zweitplatzierte – dank unserer Jungen- und Mädchendoppel 2:1 besiegt. Im Anschluss gelang all unseren Teams ein überzeugender 3:0-Sieg gegen das Comenius-Gymnasium aus Datteln, sodass sich das GBG verdient als Gruppenerster für das Viertelfinale qualifizierte.

Dort nahmen einige Schulen taktische Umstellungen vor, so auch unser Gegner, das Städtische Gymnasium Sundern, das nun seine beiden stärksten Spieler/Innen im Mixed aufstellte. Dadurch ging das Mixed knapp verloren, die Jungen- und Mädchendoppel wurden aber umso deutlicher gewonnen. Mit diesem 2:1-Sieg war der Einzug ins Halbfinale geschafft.

Halbfinale gegen Essen

Aufgrund der Auslosung kam es schon im Halbfinale zum vielleicht vorgezogenen Endspiel gegen das Carl-Humann-Gymnasium aus Essen. Dieser Gegner erwies sich aber als zu stark. Während das Mixed und das Mädchen-Doppel -letzteres zum Teil nach Punkteführung bis zur Satzmitte- mit 0:2-Sätzen verloren gingen, war vor allem das Jungen-Doppel hart umkämpft. Am Ende musste sich das Jungen-Doppel nach einem herausragenden Spiel -auf beiden Seiten fortlaufend Spielzüge mit harten, präzisen Angriffsschlägen gegen ein exzellentes Blockspiel mit z.T. unglaublicher Feldabwehr- 13:15 im 3. Satz geschlagen geben.

Obwohl sich unsere Schüler/Innen im Vorfeld des Landesfinales sogar noch etwas mehr ausgerechnet hatten, war der Enttäuschung schnell die Freude über die eigene Leistung gewichen – schließlich haben sie den 3. Platz in ganz Nordrhein-Westfalen erreicht!

Team:

Viktoria Dörschug, Luke Bohlander, Luis Henrichs, Lynn Strobel, Annika Stenchly, Louis Wallau, Ben Leyendecker, Maxi Friemel und Lisa Höllriegel

Coach:

Dieter Brüggershemke