Katholische Religion

Fachvorsitz: Herr Zamilski

Werteorientierung unseres Faches

Christliche Werte wie Respekt und Wertschätzung, Nächstenliebe und Caritas, Gerechtigkeit und Frieden für alle Menschen zur Bewahrung der Schöpfung sind Säulen unseres christlichen Glaubens und unseres gesellschaftlichen Miteinanders – auch in der Schule.

Der Fachschaft Katholische Religionslehre ist es daher wichtig, dass der Religionsunterricht Schülerinnen und Schüler befähigt, Lebensmuster und religiöse Weltdeutungen zu erkennen und eine eigene Haltung zu ihren religiösen Fragen zu entwickeln. In den Zeiten zerstörerischer Intoleranz und Fanatismus einerseits und einer Tendenz zu Gleichgültigkeit und Beliebigkeit andererseits ist die Förderung von religiöser Toleranz und Dialogfähigkeit ein zentrales Anliegen unserer Fachschaft. Wir möchten zudem religionsmündige und kritische junge Menschen fördern, die sich mit ihren Lebensfragen und ihrer Lebensgestaltung auseinandersetzen, eine eigene religiöse Identität entwickeln und diese begründet zur Sprache bringen können.

Im Sinne der christlichen Soziallehre zielt unser Unterricht darauf hin, dass die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Andersdenkenden und Andersgläubigen einüben, Solidarität mit Unterdrückten und Leidenden fühlen und zeigen und die Bereitschaft entwickeln, für Einzelne und die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen.

Formale Rahmenbedingungen für den Unterricht

In allen Jahrgangsstufen des GBG findet katholischer Religionsunterricht statt.

In der Schülerschaft des GBG haben wir getaufte und ungetaufte Kinder christlich orientierter oder bekenntnisoffener Eltern sowie Schülerinnen und Schüler mit nichtchristlichem oder andersgläubigem Sozialisationsgrund. Bei der Anmeldung geben die Eltern daher die Religionszugehörigkeit ihres Kindes an und wählen seine Teilnahme an dem Fach Katholische Religionslehre, Evangelische Religionslehre oder Praktische Philosophie.

Ab dem vierzehnten Geburtstag können sich die Schülerinnen und Schüler auf ihre Religionsmündigkeit berufen und ihre Wahl eigenständig treffen.

Ein wiederholtes Umwählen während der gymnasialen Schulzeit führt zu Wissens- und Verständnislücken. Jeder Wechsel erfordert eine Angleichung der Vorkenntnisse durch die Schülerinnen und Schüler. Deshalb raten wir davon ab, mehrfach zwischen Religionslehre und Philosophie zu wechseln.

Ökumenische Gottesdienste

Die lange Tradition ökumenischer Zusammenarbeit zwischen den beiden Fachschaften Evangelische und Katholische Religionslehre wird immer wieder sichtbar in den ökumenischen Schulgottesdiensten, zu denen sich die Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe mit den Eltern und Lehrerinnen und Lehrern regelmäßig vor Weihnachten und Ostern sowie am Tag der Einschulung in unser Gymnasium und im Rahmen der Abiturfeier in der katholischen Heilig-Geist-Kirche oder in der evangelischen Kirchengemeinde Weiden zusammenfinden. Die Gestaltung der Gottesdienste findet in enger Kooperation mit der Fachschaft Musik statt, die mit Chor und Bläserklassen die Feiern bereichern.

Fachkonferenz

Die Fachkonferenz Katholische Religionslehre trifft sich regelmäßig, um aktuelle Inhalt zu erörtern.

Zum Ende der Sekundarstufe I werden interessierte Schülerinnen und Schüler über Inhalte und Bedingungen des Faches in der gymnasialen Oberstufe gesondert informiert. Das Fach Katholische Religionslehre wird in den drei Schuljahren der Oberstufe im Umfang von jeweils drei Wochenstunden entweder mündlich oder schriftlich belegt. In der Q1 und Q2 kann es als Grundkurs gewählt und bei entsprechender Wahl und Kursstärke auch als Leistungsfach belegt werden.

Das Fach Katholische Religionslehre ist an unserer Schule nahezu jährlich mündliches Abiturfach.

Die Fragen unserer Schüler und Schülerinnen sind und bleiben auch immer unsere Fragen. Als Religionslehrer sind wir mit unseren Schülern Suchende und Fragende auf dem Weg zu einem je Größeren, den wir Christen Gott nennen und der für uns in der Gestalt des Jesus von Nazareth konkret Mensch geworden ist.

Wir Religionslehrer am GBG gründen unsere Lehrtätigkeit auf unserem christlichen Glauben und biblischen Auftrag Jesu in enger Kooperation mit den Abteilungen Schule und Schulpastoral des Erzbistums Köln.

    Schulinternes Curriculum Sek I (G8)
     Schulinternes Curriculum Sek I (G9)
    Schulinternes Curriculum Sek II
    Leistungskonzept Sek I
    Leistungskonzept Sek II

Verbundene Fächer