Philosophie / Praktische Philosophie

Fachvorsitz: Herr Erll

„Denn gar sehr ist dies der Zustand eines Philosophen, die Verwunderung; ja es gibt keinen anderen Anfang der Philosophie als diesen.“ (Sokrates)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

PRAKTISCHE PHILOSOPHIE

„Philosophie“ heißt wortwörtlich übersetzt: Liebe zur Weisheit. Man kann dies auch als Aufforderung formulieren: Lasst uns für unser Leben und unsere Fragen nach Weisheit und Orientierung suchen. Solche Fragen können sein:

  • Wer bin ich? Was macht mich aus? Woher komme ich? Was kann aus mir werden?
  • Wie komme ich mit Anderen zurecht? Wie sollte/möchte ich mit ihnen umgehen?
  • Was muss ich tun, wenn ich ein gutes Leben führen möchte?
  • Wie kann ich unwichtig von wichtig unterscheiden, richtig von falsch?
  • Worauf kann ich hoffen? Wie müsste eine gerechte Welt beschaffen sein?

Diese und ähnliche Fragen werden im Fach ‚Praktische Philosophie’ gestellt. ‚Praktisch‘ ist dieses Philosophieren, weil es um euer Alltagsleben geht: um Schule etwa oder um euren Freundeskreis oder die Familie.

Philosophinnen und Philosophen suchen seit über 2000 Jahren Antworten auf die oben gestellten Fragen. Diese Weisheits- und Wahrheitssucher streben nach begründetem Wissen. Sie sind sich darin einig, dass es unverzichtbar ist, bestimmte Fragen zu stellen, Begründungen zu suchen, eigene Ansichten und Erfahrungen auszusprechen und im Austausch mit anderen zu überprüfen, abzuwägen und zu klären – um so der Weisheit, Wahrheit und Orientierung im Leben näher zu kommen.

Auf diesem Weg hilft euch das Fach ‚Praktische Philosophie’ im Laufe der Zeit Schritt für Schritt drei grundlegende Fähigkeiten zu entwickeln:

  1. Ihr bekommt die Möglichkeit dazu, über euch selbst nachzudenken, über eure Wünsche und die Motive und Gründe eures Handelns (die Fähigkeit zur Selbstreflexion).
  2. Ihr lernt dabei, andere mit ihren Gefühlen, Meinungen und Haltungen besser zu verstehen, euch in sie hineinzuversetzen und die Welt durch ihre Augen zu sehen (Fähigkeit zur Empathie).
  3. Schließlich werdet ihr durch die Gespräche und Diskussionen immer besser darin, eure Meinungen und Haltungen überzeugender zu begründen (Fähigkeit zum rationalen Argumentieren).
PHILOSOPHIE

Wird ein gewohnter Handlungsablauf gestört, halten wir inne und fragen uns, was vor sich geht. Wir beginnen zu denken, uns Fragen zu stellen. Dies ist der Ausgang allen Philosophierens. So gesehen bewegt sich kein Mensch außerhalb der Philosophie.

Wer allerdings scheinbar Selbstverständliches nicht nur hinterfragt, sondern gleichermaßen daran interessiert ist

  • ein Problembewusstsein für ungewohnte Fragestellungen ( es geht darum, zu klären, worüber wir eigentlich reden, wenn wir von Seele, Mensch,Gott, Geist, Wahrheit, Wissen, Meinung, Bewusstsein, Kausalität, Zweck, Individuum, Freiheit, Autonomie, Gesellschaft, Staat, Recht, Moral, Normen, Konventionen, Sprache, Werte, Religion, Macht, Schönheit usw. sprechen) zu entwickeln
  • diese Fragestellungen und Probleme gründlich zu durchdenken, um eigene Antworten zu finden/ begründete Lösungsansätze zu entwickeln
  • vernünftig „denken“ zu lernen, um verantwortungsvoll handeln zu können

sollte das Fach ‚Philosophie‘ in der Oberstufe belegen.

Philosophieren im Unterricht der Oberstufe

  • heißt, sich methodisch geleitet mit den o.g. Problemen und Fragestellungen unter Einbezug philosophischer Texte auseinanderzusetzen
  • erfolgt dialogisch (Diskussionen) – argumentativ/begründet mit dem Ziel Aussagen von allgemeiner Bedeutung/Gültigkeit hervorzubringen, welche die Ebene bloßer Meinungsäußerung überschreiten (≠reiner Meinungsaustausch)
  • ist eine Überprüfung der eigenen Meinung um diese ggf. weiterzudenken oder zu verändern, wenn gute Gründe/Argumente dafür sprechen

Philosophieunterricht ist also mehr als Platon und Aristoteles, mehr als Kant oder Descartes -Philosophie fordert und bewegt und hilft der Fliege, den Ausweg aus dem Fliegenglas selbst zu finden – und wird nicht mehr loslassen, wenn man Lust hat, sich darauf einzulassen.
In diesem Sinne: Wir freuen uns auf euch und wünschen euch viel Freude beim Philosophieren!

Eure Fachschaft Philosophie

 

    Schulinternes Curriculum Sek I

    Schulinternes Curriculum Sek II

    Leistungskonzept

Verbundene Fächer