Blog

Jugend debattiert Regionalwettbewerb 2020

Jugend debattiert Regionalwettbewerb 2020

Beim diesjährigen Regionalwettbewerb von Jugend debattiert an der Heinrich-Böll-Gesamtschule trat das GBG mit Hannah Kemmer und Clara Pahde Sierra (beide EF) und Tom Köster, Amalia Gillies und Lina Ensel (alle Klasse 9) gegen die Schulsieger von zehn weiteren Schulen aus Köln an. Sie hatten sich zuvor als Klassen- und KurssiegerInnen beim schulinternen Wettbewerb durchgesetzt und ihr Können unter Beweis gestellt, mit viel Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen und Gesprächsfähigkeit in einer Debvatte zu aktuellen politischen Fragen zu bestehen.

Als Drittplatzierte wirkten Chiara von Mathey und Tim Ebenberger als Zeitwächter auch beim Regionalwettbewerb mit.

Hannah und Clara aren besonders erfolgreich: Sie erreichten in ihrer Altersgruppe das Finale und debattierten zu der Frage: “Sollen Städte und Gemeinden den Kluimanotstand erklären?” Am Ende konnten sie sich über den dritten und vierten Platz freuen.

Jugend debattiert ist ein bundesweiter Wettbewerb. Das GBG ist seit Beginn 2002 mit dabei. Alle Schülerinnen und Schüler lernen im Fach Deutsch in Klasse 9 das Debattieren. In der EF wird Jugend debatiert im Fach Sozialwissenschaften fortgeführt.

Philipp Robens