Blog

Weltoffenheit am GBG

Weltoffenheit am GBG

In Übereinstimmung mit der Leitidee und dem Ziel des Georg Büchner Gymnasiums, Schüler und Schülerinnen in einer demokratischen, zukunftsorientierten Schule als weltoffene selbstbewusste und sozial verantwortliche junge Menschen zu bilden und zu erziehen, wurde von Frau Eckerdt de Sternberg ein Konzept zur Implementierung von eTwinning entworfen.

Das Konzept wurde am 28.09.2019 in der Staatskanzlei in einem Festakt des Ministeriums für Schule und Bildung ausgezeichnet. Herr Staatssekretär Mathias Richter überreichte das Zertifikat zur Qualifizierungsmaßnahme „Interkulturelle Kompetenz und interkulturelle Koordination in der Schule“ an die Lehrkräfte aus NRW, die aktiv an einer interkulturellen Öffnung ihrer Schule tätig sind und erfolgreich an einem einjährigen Fortbildungsprogramm teilgenommen haben. Diese Fortbildung wurde von der Konrad Adenauer Stiftung, dem Philologen Verband NRW und dem Netzwerk „Lehrer mit Zuwanderungsgeschichte“ des Landes NRW als Kooperationspartner für Schulentwicklung unterstützt und organisiert.

Die Konkretisierung des eTwinning am Georg-Büchner-Gymnasium wird erstmals in Klasse 8 an den Spanischunterricht angebunden und zum Ende der Differenzierung evaluiert. Dies wird der Anfang einer weiteren Öffnung des interkulturellen Dialoges an unserer Schule sein und ist damit Teil der Schulentwicklung.

www.etwinning.net