Blog

„Wen soll ich wählen?“ – Junior- Bundestagswahlen am GBG
,

„Wen soll ich wählen?“ – Junior- Bundestagswahlen am GBG

Im Hinblick auf die Bundestagswahlen am 24. September 2017 wurde am GBG die Juniorwahl durchgeführt. Ziel dieses Projektes ist es, das Interesse an Politik zu fördern sowie Begeisterung für politische Teilhabe zu wecken.

Das Projekt steht auf zwei Hauptsäulen: der Vorbereitung im Unterricht und dem Wahlakt. Zum einen sind es die Lehrerinnen und Lehrer der Fachschaft Sozialwissenschaften/ Politik, die das Thema im Unterricht behandeln. So wurden allgemeine Grundlagen zum Wahlsystem gelegt sowie aktuelle Wahlprogramme und Wahlplakate analysiert. Unterstützt wurde das Projekt durch eigens angefertigte Wandzeitungen zu den etablierten Parteien, die im Schulgebäude zum selbständigen Informieren aushangen. Zum anderen sind es die Schülerinnen und Schüler, die den Wahlakt selbst organisierten und realitätsnah durchführten. Als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer verteilten sie Wahlbenachrichtigungen, legten Wählerverzeichnisse an und bildeten einen Wahlvorstand. Für die Schülerinnen und Schüler lag dann der Höhepunkt in einer bundesweiten Wahl – der sogenannten Juniorwahl – in der Woche vor dem Wahlsonntag. Die Schüler bekamen authentische Wahlunterlagen mit den Direktkandidaten aus dem Wahlkreis Lindenthal, dem auch Weiden zugehörig ist. Mit der Erststimme wählten die Schülerinnen und Schüler einen Vertreter aus dem Wahlkreis, mit der Zweitstimme eine Partei. Am Wahlsonntag um 18 Uhr wurden die Wahlergebnisse der Juniorwahl veröffentlicht, die unter www.juniorwahl.de detailliert dargestellt sind.

Knapp eine Million Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland haben teilgenommen, darunter auch verschiedene Politik-Klassen bzw. Sozialwissenschaften-Kurse der Jahrgangstufen 9, EF, Q1 und Q2 des GBGs. Seitens der Schülerinnen und Schüler wurde die Juniorwahl als durchweg sehr bereichernd ausgefasst. Neben einer intensiven Auseinandersetzung mit dem brandaktuellen Thema, konnten die teilnehmenden Klassen und Kurse durch eine realitätsgetreue Wahlsimulation Demokratie hautnah erleben.

Svenja Grund