Archiv für Mai,2018

Hier befinden sich unsere archivierten Beiträge. Nach Datum sortiert.

,

Basketball-Turnier Jahrgangsstufe 7

Freitag, 4. Mai 2018, 9.45 Uhr: Die Sportlehrer schließen die Mehrzweckhalle auf. 200 motivierte Siebtklässler warten dort schon und nehmen das Terrain in Besitz. Spielplan und Ablauf sind bekannt und so können nach einer kurzen Begrüßung die ersten Spiele pünktlich um 10.10 Uhr beginnen. In jeweils zwei Gruppen (eine 3er und eine 4er-Gruppe) spielen die Mannschaften gegeneinander, bevor um 12 Uhr die Paarungen für die Halbfinals sowie für das im Anschluss stattfindende Spiel um Platz 5 bekanntgegeben werden.
Um 12.50 Uhr stehen die Finalspiele und im Anschluss die Siegerehrung an. Es siegen bei den Mädchen die 7b vor der 7e. Den 3. Platz teilen sich die 7a und 7f. Bei den Jungen haben die Schüler der Klasse 7c die Nase knapp vor der 7b (ein Freiwurf entscheidet hier über Sieg oder Niederlage). Auf den dritten Plätzen folgen die Klassen 7a und 7e. Der 5. Platz geht sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen an die Klasse 7d.

… mit vielen engen und manchmal glücklichen Entscheidungen für das eine oder andere Team,
… mit vielen sehr engagierten und sportlichen Schülern, die motiviert zu Höchstleistungen aufliefen,
… mit gut ausgebildeten Schiedsrichtern, die die Spiele trotz des immensen Geräuschpegels souverän im Griff hatten,
…. mit 4 zufriedenen Sportlehrern, denen eines klar geworden ist: Um die sportliche Zukunft am GBG und um zunehmend übergewichtige Kinder müssen wir uns keine Sorgen machen!!!

Hier geht es zu den Spielergebnissen.

H. Wachten, D. Brüggershemke, B. Prause und A. Schäfer

Mehr erfahren
,

Milchcup Landesfinale Düsseldorf 2018

Die Tischtennismannschaft der Klasse 6c des GBG (Leonard, Gero, Finn, Joshua, Joel) hat beim Landesfinale des Milchcups den Bezirk Köln vertreten. Als Sieger des Bezirksturniers im März trat die Mannschaft gegen Teams aus ganz NRW an. Leider verzögerte sich die Anfahrt nach Düsseldorf, sodass das GBG Team direkt ohne Einspielphase in das Turnier gestartet ist.

Das erste Match gegen einen starken Gegner aus dem Bezirk Neunkirchen ging dann auch verloren. Im zweiten Spiel hatte sich die Mannschaft wieder gefangen und konnte klar gegen Gütersloh in 4:1 Sätzen gewinnen. Kurz vor der Mittagspause mussten die Jungs gegen den späteren Gruppenzweiten aus dem Bezirk Aachen wieder einen Dämpfer hinnehmen. Um die Gruppenphase zu überstehen, mussten die letzten beiden Spiele gegen Werne und Rehda gewonnen werden. Mit zwei knappen Niederlagen (jeweils 2:3) sind die GBG Jungs dann leider in der Vorrunde aus dem Turnier ausgeschieden.

Wie zu erwarten gewesen, war das Niveau auf Landesebene extrem hoch. Leider sind unsere Jungs unter ihren Möglichkeiten geblieben. Nach der ersten Enttäuschung, die Vorrunde nicht überstanden zu haben, konnte die Mannschaft aber stolz sein, gegen die besten Teams des Landes gespielt zu haben.

Sth/Grm

Mehr erfahren
,

Diakonieprojekt des ev. Religionskurses der EF

Am Freitag, dem 2. März 2018 gingen wir mit unserem Religionskurs im Rahmen eines sozialen Projektes in Begleitung von Frau Wagner und Frau Hentschel in die Kölner Innenstadt, um Tee und Kuchen an Obdachlose zu verteilen. Wir teilten uns in Kleingruppen auf, damit wir eine möglichst große Fläche ablaufen konnten, um viele Obdachlose zu erreichen.

Da es an diesem Tag sehr kalt und windig war, hielten sich nicht so viele Obdachlose wie gewöhnlich in den Straßen auf. Die Hilfsbedürftigen, die sich allerdings nichtsdestotrotz auf den Straßen aufhielten, waren sehr verfroren und sehr dankbar über den Becher Tee.

Zunächst wunderten wir uns, warum diese Menschen bei solch einem Wetter auf der Straße waren und nicht, wie viele andere vermutlich, in Einrichtungen und Unterführungen, dann allerdings fiel uns auf, dass sie ohne Aufenthalt auf belebten Straßen keine Möglichkeit hätten, Geld zu erbetteln.

Zusammenfassen lässt sich sagen, dass das Projekt ein voller Erfolg war, und uns bei der Evaluation aufgefallen ist, wie viele Hilfsbedürftige es tatsächlich in Köln gibt, obwohl wir nur einen Bruchteil von ihnen angetroffen haben. Wir haben festgestellt, dass es selbst mit wenigen Mitteln möglich ist, zu helfen, und diese Hilfe, anders als von vielen erwartet, dankend angenommen wird. Uns hat das Projekt sehr viel Spaß bereitet und wir würden uns freuen, wenn von Schulen mehr Engagement für soziale Hilfe vermittelt würde.

Mehr erfahren