Archiv für Jan,2019

Hier befinden sich unsere archivierten Beiträge. Nach Datum sortiert.

,

Umweltschutzpreis für den EINE-WELT-LADEN

„Cool! Damit hab ich gar nicht gerechnet!“, staunt Marcel (6e), der stellvertretende Geschäftsführer unseres Eine-Welt-Ladens. Kurz vorher wurden wir auf die Bühne des Odysseums gebeten, um den Umweltschutzpreis der Stadt Köln entgegenzunehmen. Unser Team hat den 3.Platz geholt! Auch Jana, Rana (7d) und Vitus (6c) sind total aufgeregt, als wir alle nach oben gehen, um Frau Rekers Glückwünsche entgegenzunehmen. Wir bekommen eine Urkunde und einen Scheck über 700€ überreicht!! „Das Geld können wir gerade jetzt sehr gut gebrauchen!“, lacht Tabea, unsere Geschäftsführerin, erleichtert. Sie hat unsere Finanzen in der Hand und freut sich, dass endlich wieder ein dickes Plus auf dem Konto steht. In der Preisrede vom Leiter des Umweltamtes, Konrad Peschen, werden insbesondere unsere Aufklärungsarbeit zum nachhaltigen Konsum und unser Anspruch ausschließlich fair & umweltfreundlich produzierte Hefte, Stifte usw. zu verkaufen, hervorgehoben.

Nach der Preisverleihung werden wir alle noch zu einem leckeren Imbiss eingeladen, bei dem wir uns von der ganzen Aufregung erholen und uns auch ein wenig selbst feiern.

Frau Bell und ich sind unheimlich stolz auf alle Schüler, die mithilfe des Eine-Welt-Ladens die Welt gerechter und nachhaltiger machen wollen. Wie man sieht, Gutes zu tun, lohnt es sich!

Falls ihr uns unterstützen wollt, kommt zu unseren Treffen: jeden Dienstag, 7. Stunde im EWL

Oder abonniert uns auf instagram: eineweltladen_gbg

Jasmin Reimann

Mehr erfahren

SV-Fahrt 2018/19

Ein geplanter Lehrerpreis, eine Resolution zu G8/9, ein Konzept für politische Aufklärungsveranstaltungen, Anregungen zur Erhaltung der Schulbibliothek, Vorhaben zur Verbesserung der Toilettensituation am Georg-Büchner-Gymnasium, ein begründeter Vorschlag zur Errichtung weiterer Fahrradstellplätze…

Liebe SchülerInnen, liebe LeserInnen,

all diese beachtenswerten Vorhaben sind Ergebnisse der Fahrt der Schülervertretung des Georg-Büchner-Gymnasiums, die vom 19. – 21.11.2018 drei intensive Arbeitstage in Kleve verlebte.

Neben der vielen Arbeit wurde natürlich auch für eine verbindende und interessante Freizeitgestaltung gesorgt: Neben spannenden Tischtennisspielen und dem Hören sanfter Klavierklänge – einige TeilnehmerInnen spielten mehrfach auf – wanderte die Tagungsgruppe zu einem Ort, der in der Landkarte unter der Bezeichnung „Sieben Quellen“ nahe Kleve zu finden ist. Tatsächlich handelt es sich dabei um ein Terrain mitten im sog. Reichswald, an dem mehrere austretende Quellen schon seit über einem Jahrhundert zu Seen angestaut werden und seit 2002 umringt sind von Klangerlebnisstationen.

Natürlich stand aber die inhaltliche Arbeit im Vordergrund der halben Woche. So überlegten und berieten die sieben TeilnehmerInnen von Klasse 6 bis Q2 viele Stunden täglich über die oben aufgeführten Themen und brachten alle zu Ergebnissen, denen deutliche Tragkraft zugesprochen werden kann. Durch Disziplin, hohe Konzentration und respektvollen Umgang bei der Arbeit und im Privaten wurden die drei Arbeitstage nicht nur inhaltlich, sondern auch menschlich zu einem bemerkenswerten Erfolg.

Den Begriff eines starken Teams konnte sich die Schülervertretung des Georg-Büchner-Gymnasiums in jedem Fall zu eigen machen.

Und auch die intensive pädagogische und beratende Unterstützung der beiden Verbindungslehrerinnen Frau Schafie und Frau Fink ist zu erwähnen, denn sie brachten die Vorhaben und Ideen der SchülerInnen durch sehr offene, aber mindestens ebenso weisende und tatkräftige Ratschläge zu jener schlussendlichem Gehalt. Ein Dank gilt allen Teilnehmenden:

Florian Nick, 6d
Simon Valder, 6d
Christian Akele, 9d
Betül Gülsahin, EF
Gordon Pieper, Q1 (Tagungsleitung)
Jakob Valder, Q1 (Tagungsleitung)
Svenja Koch, Q2
Frau Schafie (Verbindungslehrerin)
Frau Fink (Verbindungslehrerin)

Mehr erfahren

Bibel im Zelt 2018

Acht begehbare Zelte in der Hl. Geist Kirche in Köln-Weiden in der Nachbarschaft des GBG. Acht Orte, in denen die Schriften und Geschichten des Alten und Neuen Testaments lebendig und be-greif-bar wurden.

Mit vielen Religionskursen haben wir die Ausstellung besucht und wurden kompetent von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kräften der Pfarrgemeinde geführt.

Die Themenzelte boten Schülerinnen und Schülern ganz neue Sicht- und Erfahrungsweisen in die Zeit und Welt der Bibel. Die Gestaltung der Zelte forderte zur Aktivität heraus und machte die Inhalte mit verschiedenen Sinnen erfahrbar.

Wir konnten erfahren, dass die biblischen Geschichten und Texte auch für uns heute Bedeutung haben können.

Für dieses Angebot eines so erlebnisreichen Ausflugs in unsere Kirche sind wir sehr dankbar.

Eva Heinen

Mehr erfahren

Bläserklasse im Fernsehen

Am 20.11.2019 besuchte Frau Liebsch vom WDR unsere Schule und drehte einen kleinen Beitrag für die Sendung “Live nach neun” (ARD) über unsere Bläserklassen. Die Schülerinnen und Schüler der 5b und des JBO (Mittelstufenorchesters) wurden samt ihrer Orchesterleiter bei ihren Proben begleitet und interview. Herausgekommen sind drei schöne und sehenswerte Minuten.

Der Filmausschnitt ist unter folgendem Link zu sehen:

https://www.ardmediathek.de/tv/Live-nach-neun/Bläserklasse/Das-Erste/Video?bcastId=52323934&documentId=58099572

Mehr erfahren
,

Stadtmeisterschaften Schwimmen – ein voller Erfolg fürs GBG

Am 27.11. nahm eine große, begeisterte Gruppe 5. und 6. Klässler wie auch Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 – EF an den Stadtmeisterschaften Schwimmen teil und vertraten dort würdig das GBG!

Für die Jüngeren ging es darum, den vielleicht allerersten Wettkampf zu erleben, erste Wettkampfluft zu schnuppern und ganz getreu dem olympischen Gedanken dabei zu sein. Voller Aufregung stürzten sie sich dann auch in den jeweiligen Disziplinen ins Nass und konnten neben den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern prima bestehen. Die Freistilstaffel der Jungen in dieser Altersklasse wurde sogar 3. Herzlichen Glückwunsch euch allen!

Für die Älteren war diese Veranstaltung kein Neuland, zumal einige von ihnen erfolgreich im Verein schwimmen. Besonders herausragend zeigten sich Adrian Gehring (Kl. 8), Marietta Gehring (Kl. 9), Theo Dick und Jasper Kusserow (beide EF) in der 4 x 50m Lagenstaffel. Da diese eigentlich in der männlichen Konkurrenz gemeldet war, wir jedoch auf Julius Linsler (Kl. 8) verzichten mussten, starteten unsere Schwimmer gemischt und somit außerhalb der Konkurrenz und Wertung, leider! Denn sie ließen alle anderen eine halbe Beckenlänge hinter sich, schlugen mit ganzen 4 sec. Vorsprung an: beeindruckend!

Da war auch das weitere Abschneiden dieser Schüler in ihren Disziplinen nicht weiter verwunderlich, jedoch genauso bemerkenswert:
Marietta musste sich lediglich einer Mitkonkurrentin auf der 50m Bruststrecke geschlagen geben und wurde Vizestadtmeisterin – Gratulation!
Theo Dick konnte alle anderen in der männlichen Konkurrenz der 50m Brust hinter sich lassen, und wurde somit Stadtmeister!
Jasper Kusserow schwamm gleich in drei Disziplinen über 50m Freistil, 50m Rücken und 50m Schmetterling allen davon – eine sensationelle Leistung mit Bestzeiten: 3-maliger Stadtmeister!!

Wir sind begeistert – für uns seid ihr alle Sieger!

Mehr erfahren