Archiv für Sep,2019

Hier befinden sich unsere archivierten Beiträge. Nach Datum sortiert.

,

Studienfahrt Spanien 2019

Auch im Schuljahr 2018/2109 haben Schülerinnen und Schüler (SuS) der Jahrgangsstufe EF an der Studienfahrt nach Valencia teilgenommen. Da die Teilnehmer aus drei Kursen mit unterschiedlichem Lernstand (neueinsetzende und fortgeführte Fremdsprache) kamen, gab es neben einem Informationsabend für die Eltern und SuS sowie ein erstes Tapas-Essen mit den SuS in einem sehr zu empfehlenden Tapas-Lokal in der Innenstadt. Schnell wurde den begleiteten Lehrkräften Frau Schafie und Herrn Kröger-Peifer klar, dass sich hier eine fröhliche Truppe getroffen hatte, die bereit für das gemeinsame Erlebnis war. Die Referatsthemen waren verteilt, die Handouts erstellt und im Gepäck. Sonnencreme und Platz im Koffer für Shopping-Trophäen wurden nicht vergessen. Ab Düsseldorf ging es auf nach Valencia und nach 2:15 Stunden landeten wir im schönen Valencia, um mit der Metro in unser sehr gut ausgestattetes Hostel zu kommen, das direkt in der Altstadt lag, die übrigens die größte zusammenhängende Altstadt in Europa ist. Für die fünf Tage hatten wir ein umfangreiches Programm bestehend aus Kultur, Sport und kulinarischen Genüssen geplant. Um den SuS aber auch immer wieder Gelegenheit zum eigenständigen Entdecken zu geben, gab es längere Mittagspausen und auch abends die Möglichkeit die Stadt in Kleingruppen zu entdecken. Neben vielen kleinen Plätzen und verwinkelten Altstadtstraßen waren das der zentrale Markt, die unzähligen Terrassen und Cafés, die ausgedehnten Shoppingstraßen, aber auch das eine oder andere historische Gebäude wie die Seidenbörse, die die SuS auswählten. Dabei wurde so manche Herausforderung (desafío del día) gelöst und im Kontakt mit den Einheimischen das Spanische erprobt. Abends wurden die Erlebnisse im Reisetagebuch festgehalten, so dass die vielen kleinen und großen Erlebnisse nicht nur in Fotos dokumentiert sind und sich die SuS hoffentlich noch lange an die schöne Fahrt und ihre ganz besonders gute zwischenmenschliche Stimmung erinnern.

Wir wünschen Euch, dass die gefestigten und neuen Freundschaften über die Zeit der Oberstufe halten und Ihr euch gegenseitig beim „Desafío Abitur“ unterstützt!

Nähere Informationen zum Konzept der Studienfahrt finden sich hier.

Mehr erfahren

Medientage 2018/2019 am GBG „Immer online – nie mehr allein“

Medienkompetenz will gelernt sein – guter Umgang mit neuen Medien. Junge Menschen, die durch die Fußgängerzone laufen und ihren Blick nicht von ihrem Smartphone lassen können. Schülergruppen, die zusammensitzen und sich gleichzeitig Textnachrichten hin und her schicken. Kinder, die auf Displays starren. Das sind heute vertraute Bilder. WhatsApp, Instagram und Co gehören mittlerweile zur Grundausstattung unserer Schülerinnen und Schüler. Um so wichtiger ist es, unsere Schülerinnen und Schüler bei einem sinnvollen Umgang mit den neuen Medien und dem Erwerb von Medienkompetenz zu unterstützen.

So hat die Fachschaft Pädagogik des GBG auch in diesem Jahr Medientage für alle Klassen 6 und die Eltern der Klassen 5 und 6 durchgeführt.

Für die Eltern fand am 07.03.2019 ein Elternabend zum Thema: Mediensucht, verantwortungsvoller Umgang mit den neuen Medien statt. Dieser wurde von einer Fachberaterin Frau Tietze von ESCapade durchgeführt. Das Bundesmodell „ESCapade- Hilfe bei Gefährdung durch problematische Mediennutzung“ ist ein zielgruppenspezifisches, familienorientiertes Präventionsprojekt. Fragen wie: Was tun, wenn das eigene Kind nur noch vor dem Computer sitzt? Wenn Jugendliche in Onlinespielwelten und Chatforen abtauchen und dabei Schule, Familie und Freunde vernachlässigen? wurden aufgegriffen und konkrete Interventionsstrategien konnten eröffnet werden.

Für die Schüler der Klassen 6 gliederten sich die Medientage in drei Module. Das erste Modul fand am 05.02.2019 statt. Ein Pädagogik Fachlehrer sensibilisierte auf Basis von Materialien der Website KLICKSAFE.de – Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz – die Schüler in Anwesenheit eines Klassenlehrers für das Thema Cybermobbing und Zivilcourage am Beispiel. WhatsApp. Spätestens auf der weiterführenden Schule steht ein eigenes Smartphone auf dem Wunschzettel der Schüler. Eine Klassenchatgruppe gibt es zudem in fast jeder Klasse. Der Umgang im Chat und eventuelle Probleme im Klassenchat können das Klassenklima negativ beeinflussen. Um diesen Problemen zu begegnen und ihnen möglichst vorzubeugen, wurden konkrete Erfahrungen thematisiert und gemeinsame WhatsApp Klassen-Regeln festgelegt, deren Einhaltung am Ende von allen Schülern vertraglich unterschrieben wurde. In einem ersten Ansatz wurden konkrete Möglichkeiten eröffnet, um im Fall des Cybermobbings Zivilcourage als Schüler des GBG zu zeigen.

Das zweite Modul fand am 22.03.2019 statt und vertiefte das Thema Cybermobbing und Zivilcourage. Dank finanzieller Unterstützung des Fördervereins des GBG konnte die Theaterproduktion comicOn!, welche Kooperationspartner von KLICKSAFE.de ist, in der Mehrzweckhalle des GBG das Theaterstück r@usgemobbt 2.0 aufführen. Die Schüler wurden wieder von den Pädagogik Fachlehrern und den Pädagogik Leistungskursen der Q2 begleitet. In der anschließenden Gesprächsrunde mit den ausgebildeten Medienpädagogen wurden Fragen wie: Was würdest du alles tun, um dazu zu gehören? Was erträgst du? Wann ist man eigentlich cool? Wie kann ich nein sagen? reflektiert und diskutiert. Viele Fragen der Schüler konnten geklärt werden und es kam zu einem regen Austausch.

Das dritte Modul wird in Absprache mit den Klassenlehrern im Juni 2019 stattfinden. Auch hier soll das Thema des verantwortungsvollen Umgangs mit den neuen Medien und Zivilcourage vertieft werden. Durch mediale Unterstützung der SWR3 Produktion soll der Film „Netzangriff“ gesehen werden und in einer anschließenden Diskussionsrunde reflektiert werden.

 

Die Fachschaft Pädagogik

Mehr erfahren