Blog

Volleyball-Talentförderung am GBG

Volleyball-Talentförderung am GBG

Kann man die ohnehin schon hochmotivierten Fünft- und Sechstklässler(innen) der Volleyball-AG in einem noch größeren Maße für den Sport begeistern?

„Ja, das geht“, lautet die Antwort der Schüler(innen) – wenn qualifizierte Trainer vorbeikommen, um das Training anzuleiten: Kevin Bradtke und Lucas Kaiser, Volleyballprofis des Drittligisten FC Junkersdorf und dortige Jugendtrainer, nahmen sich am Dienstag die Zeit, die Talente der Jungen und Mädchen der Volleyball-AG zu sichten und zu fördern. Ziel war es, sowohl die Zusammenarbeit von Schule und Verein zu stärken als auch jedem/r Spieler(in) individuelle Möglichkeiten an die Hand zu geben, sich zu verbessern.

In diesem Sinne sprach das nach den neuesten sportwissenschaftlichen Standards konzipierte Training eine große Bandbreite von koordinativen Fähigkeiten und Volleyballtechniken an. Beim Aufwärmen wurden zunächst allgemeine koordinativen Übungen durchgeführt – z.B. Jonglieren mit zwei Volleybällen plus Bewegungsaufgaben dabei. Sodann wurde die exakte Technik des Pritschens vor allem bewegungsorientiert und spielerisch eingeübt. Zum Abschluss des Trainings war bei den Angriffsschlägen mit viel Dynamik noch einmal der volle Einsatz der Volleyballer(innen) gefragt.

Die Schüler(innen) der Volleyball-AG nahmen die anspruchsvollen Bewegungsaufgaben begeistert auf, sodass sich vom ersten Moment an bis zur letzten Sekunde eine außerordentlich intensive und konzentrierte Trainingseinheit entwickelte. Die vielen differenzierten und individuellen Rückmeldungen durch die Profis – was man denn noch verbessern kann – wurden von allen Spieler(inne)n dankbar angenommen!

Am Ende dieser außergewöhnlichen 100 (95+5 extra) Minuten waren die Schülerinnen und Schüler zwar gänzlich abgekämpft, aber zugleich mit ihrer persönlichen Volleyball-Welt mehr als im Reinen. Die Kraft reichte indes noch für einen lauten Applaus für das qualitativ hochwertige Training.

Dieter Brüggershemke